Ängste und Phobien

Phobien

Was sind Ängste und Phobien?

 

Generell sind Ängste natürliche und lebenswichtige Reaktionen, die auf Flucht- oder Angriffssituationen vorbereiten. 

 

Wenn Ängste und Phobien jedoch ohne Grund und Notwendigkeit entstehen, können Betroffene entschieden eingeschränkt und die Lebensqualität deutlich gemindert sein. 

Schon allein der Gedanke an die angstauslösende Situation kann heftige körperliche  Reaktionen bei den Betroffenen auslösen.  

 

Beispiele sind:

 

Flugangst (Aviophobie), ca. 30% der Bevölkerung sind zeitweise davon betroffen.
Prüfungsangst, Verlustangst, Eifersucht,
Tierphobie (Zoophobie), wie z.B. Angst vor Mäusen, Spinnen, Schlangen, Hunden, usw.
Angst vor engen Räumen (Klaustrophobie), wie z.B. Fahrstühlen

Oftmals gelingt es den Betroffenen lange Zeit, gut mit ihren Phobien zu leben, indem sie die jeweiligen angstbesetzten Situationen meiden oder den Objekten einfach aus dem Weg gehen.

 

Dies kann man besonders gut am Beispiel der Flugangst erkennen.

Urlaube werden nur so gebucht, dass sie auch mit anderen Verkehrsmitteln als mit dem Flugzeug bereist werden können.

Den Betroffenen geht es aber nur solange gut, bis sie irgendwann doch in die für sie sehr unangenehme Situation kommen, fliegen zu müssen, um ein bestimmtes Land schnell zu erreichen.

 

Zur Behandlung vieler Ängste und Phobien kann die Hypnotherapie, EMDR, EFT, sowie die Rückführungstherapie dienlich sein.

 

Wenn Sie nun neugierig auf meine Arbeit geworden sind und sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können,  informieren Sie sich gern hier über meine Vorgehensweise.